Naturführungen

Naturführung2Naturführung1
Wir bringen Ihnen die spezielle Flora und Fauna der vielfältigen Lebensräume im Fort Hahneberg inmitten des Landschafts- und Naturschutzgebietes näher. Teilweise dichter Robinienwald, Wiesenflächen mit einzelnen Büschen, aber auch „künstliche“ Schluchten und Höhlen bieten unterschiedliche Biotope.

Erfahren Sie während 90 Minuten mehr über die geschützten, einzigartigen Biotope und deren interessanter Entwicklung. Die Gräben der Festungsanlage ebenso wie die militärische Planung haben Pflanzengesellschaften hervorgebracht, die so nur im Fort zu finden sind.

Das Verteidigungsanlage wurde in den aufgegrabenen Hahneberg hineingebaut und auf dem Glacis Robinien angepflanzt, die gefällt dem feindlichen Infanteristen ein natürliches Verhau entgegengestellt hätten. Bereits wenige Jahre nach seiner Indienststellung war das Fort waffentechnisch überholt. Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs blieb es aber Militärstandort. Erst die Freigabe des Forts nach Ende des Krieges zur Baustoffgewinnung und die Zeit, in der es im Bereich der innerdeutschen Grenze lag, brachte die ruinösen Baubereiche, die heute Pflanzen und Tieren einen seltenen Lebensraum schaffen.

In einem der größten Winterquartiere der Fledermäuse im Raum Berlin ist die Naturführung im Fort Hahneberg eine spannende Entdeckungstour für die ganze Familie.

Für Schulklassen bieten wir Ihnen eine Naturführung entlang des Lehrpfades an.

Bitte beachten Sie: festes Schuhwerk ist Voraussetzung für die Teilnahme. Bei allen Führungen empfehlen wir Neugierigen eine Taschenlampe mitzubringen.
Zeiten 2016: 1. Sonntag im Monat 15 Uhr

Preise
Erwachsene und Jugendliche ab 17 Jahre 6€
Kinder (7-16 Jahre) 2,50€
Berlinpass-Inhaber 2,50€
Familienkarte (2 Erwachsene, bis zu 2 Kinder) 15€
Kinder bis 6 Jahre haben kostenfreien Eintritt zu einer Führung in Begleitung einer Aufsichtsperson.

Schulklassen bis 25 Kinder und 2 Begleitpersonen 50€
– für jedes weitere Kind 2,50€
– jede weitere Begleitperson 6€