Historisches Fest 2015

gruppenbildFür den Sonnabend, 18. Juli, haben wir dieses Jahr etwas Besonderes für Sie in Planung. Unser beliebtes historisches Fest wird das Fort mit kaiserzeitlichem Flair erfüllen. Viele Darsteller in historischen Uniformen und ziviler Kleidung aus Zeiten des Kaisers Wilhelm I. werden zu bestaunen sein.  Die Festungsbesatzung wird den militärischen Alltag mit Übungen darstellen und die Kanonen vorführen. Lassen Sie sich in der Uniformvorstellung der Herren und in der zivilen Modenschau die einzelnen Besonderheiten der Kleidung erklären. Zu 13 Uhr wird der Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank zum Festungsappell empfangen. Der Pankower Spielmannszug wird dazu begeleiten und altberliner Lieder und Märsche spielen.

Der Verein Historische Fahrräder wird Ihnen zu 16.30 Uhr ihre Vehikel vorführen. Hören Sie in der Lesung, wie es damals Studenten zu Kriegszeiten ergangen ist. Bestaunen Sie die Kunst des Papiertheaters bei unterhaltsamen Geschichten für Jung und Alt (bei trockenem Wetter). Lassen Sie sich innerhalb unserer Spezialführung 13.30 und 16.30 die beeindruckende Funktionsweise der Festungsanlage direkt vor Ort erklären, wenn die Festungsbesatzung in die Verteidigungsposition geht und die Kanone eingesetzt wird. Eifriges Markttreiben mit handwerklichen Ständen wie der Wollspinnerei, dem Zinngiessen und einem Imker mit regionalen Produkten erleben Sie neben dem Verkauf militärhistorischer Artikel und diversen Informationsständen.

Für die Kinder wird ein Spielland aufgebaut, mit vielen lustigen Attraktionen und altertümlichen Spielen wie zum Beispiel Feldkegeln, Apfelschnappen, Sackhüpfen, Eierlaufen oder Hufeisenwerfen. Die beliebte abenteuerliche Suche nach unserem Hausgeist „Hahni“ wird natürlich wieder statt finden. Bestaunen Sie die Höhepunkte der Festungsbauarchitektur während einer Kurzführung durch das Fort. Die detaillierte Ausstellung zum Jubiläum „20 Jahre Arbeits- und Schutzgemeinschaft Fort Hahneberg“ wird in aufbereiteter Form aufgebaut werden. Wer sich für die Geschichte des Vereins, die bisherigen Bauprojekte durch den Verein und die allgemeine Entwicklung des Geländes seit Gründung des Vereins interessiert, ist dort genau richtig.

Zeiten:
Sonnabend 12 – 19 Uhr

Preise:
Eintritt 5 € / Kinder (6–14 Jahre) 1 €,
inkl. einer Karte für Spielaktivitäten

Programm:

Programm des Historischen Festes 2015

Programm zum Historischen Fest 2015

Verein Historische Fahrräder Berlin e.V.
Der Verein Historische Fahrräder Berlin e.V. sammelt und erhält historischer Fahrräder und Zeugnisse ihrer Geschichte. Bei Ausflügen führen sie ihre Vehikel vor und erklären den Stand der Technik. So wird es ebenso geschehen am kommenden Sonnabend, 18. Juli zu unserem Historischen Fest. Sie haben übrigens auch einen Museums-Fahrradladen, wer Teile für seinen Fahrradklassiker sucht oder technische Probleme mit seinem historischen Rad hat, dem wird in historischem Ambiente weitergeholfen. http://www.historische-fahrraeder-berlin.de/museumsladen.htm

Festungsmanöver 2010_Schwarze Festungsmanöverb 2010_Schwarze

Gespensterjagd nach „Hahni“ und Kinderland
Schicken Sie Ihre Kinder auf die Suche nach dem Schatz von Antek und Frantek. Die zwei waren damals beim Bau des Forts hinterlistig und haben beim Kartenspiel geschummelt. Dabei haben sie einen großen Schatz angesammelt und im Fort versteckt. Während unseres Historischen Festes am 18. Juli haben Ihre Kinder wieder die Möglichkeit, diesen Schatz in der Festungsruine zu suchen.
Im Kinderland wird ein Geschicklichkeitsparcours aus altertümlichen Spielen aufgebaut. Kennt Ihr Kind noch diese Spiele? Bei uns können sie Feldkegeln, Apfelschnappen, Sackhüpfen, Eierlaufen, Hufeisenwerfen, Sandmünzen suchen oder das beliebte Erbsenspiel ausprobieren. Es wird natürlich auch wieder gebastelt.

FortHahneberg 20Jahre Schwarze FortHahneberg 20Jahreb Schwarze

Zivile Mode des 19. Jahrhunderts
Welche Kleidung wurde im 19. Jahrhundert getragen?Lassen Sie sich die extravagante und aufwendige Mode vorführen und erklären. Denn jedes einzelne Detail hatte eine spezielle Bedeutung und Funktion. Die Damen und Herren in ziviler Mode werden ihre Kleidung während der Modenschau präsentieren. Scheuen Sie sich aber nicht, die Darsteller auch während des Festes anzusprechen, sie werden Ihnen Ihre Fragen gern beantworten.

Festungübung 2014-148_Schwarze FortHahneberg 20Jahre SA120_Schwarze

Feldbiwak und Soldatenleben
Wie lebte ein Soldat im Felde und was hatte er im Dienst zu tun? Unser Biwaklager gibt Ihnen Einblick in den Alltag eines Soldaten im Felde, der Stabstisch des General zeigt Ihnen historische Technik und Methoden der Kommunikation während der Führunsarbeit. Die Soldaten werden exerzieren und ihren damals üblichen Dienst ausüben, dazu gehört auch die Putz- und Flickstunde.

Festungübung 2014-021_SchwarzeFestungsmanöver 2010_54_Schwarze

Pankower Spielmannszug
Preußische Klänge aus dem Herzen Berlins – erleben Sie den Pankower Spielmannszug in zeitgenössischer Uniform, wie er klassische Marschmusik im passenden Ambiente spielt, während der Bezirksbürgermeister Herr Kleebank zum Festungsappell empfangen wird.

Festungübung 2014-023_SchwarzeFestungsmanöver 2010_06_Schwarze

Uniformvorstellung und Geschützexerzieren
Welche Uniform steht für welchen Rang und welche Bedeutung haben die unterschiedlichen Farben der Uniformen? Diese Fragen werden Ihnen während der Uniformvorstellung beantwortet, während sich die Darsteller der unterschiedlichen Regionen und Abteilungen mit ihren vielfältigen Kleidungen präsentieren. Das Geschütz wird Ihnen vorgeführt und die Funktionsweise erklärt – Achtung es wird laut!

Festungübung 2014-044_Schwarze0134_Fort Hahneberg 07_06_2014_Schwarze

Führung mit Darstellung der Verteidigung des Forts:
In dieser gut 60 Minütigen Führung um 13.30 und 16.30 Uhr wird das Fort in Verteidigungsbereitschaft versetzt. Innerhalb der Führung werden Sie die Verteidigungsanlagen des Forts von außen nach innen erkunden. An den wesentlichen Elementen der Verteidigung werden unsere bewaffneten Darsteller der Verteidiger bereits Position bezogen haben um deutlichzumachen was einen Angreifer erwartet hätte. Achtung: Auf dieser Führung kommt es zum Einsatz von Pyrotechnik, sie ist für Kleinkinder, schreckhafte Personen und Haustiere nicht geeignet!

Lesung von Feldpostbriefen
Im vergangenen Jahr, 100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkrieges, brachten wir Feldpostbriefe einer Familie zu Gehör. Wie unterschiedlich sahen die Menschen in Deutschland und die Soldaten an der Front den Krieg? Auch ein Jahr später war dieser Krieg wider Erwarten vieler Menschen nicht zu Ende. Dies ist für uns Anlaß in der Ruine eines Verteidigungsbauwerkes die Gedanken von durch den Krieg getöteten Studenten vorzutragen. Was begeisterte sie am Krieg? Konnte der Krieg die Gesellschaft und die Menschen verändern? Hören Sie, was der Krieg uns hinterlies.

width="384"

Getagged mit: ,