Tag des offenen Denkmals

10. September 2017
12—17 Uhr

Tag des offenen Denkmals 2017

Am Tag des offenen Denkmals öffnen wir das Fort Hahneberg mit zusätzlichen kostenfreien, kurzen Führungen für alle Interessierten. Der Tag steht in diesem Jahr unter dem Thema “Macht & Pracht”. Als Zweckbau der Verteidigung vertritt das Fort diese beiden Thema nicht. Ein nachträglich angebrachtes Hoheitszeichen schmückt zwar die Fassade der Kehlkaserne, »prächtiger« ist aber die Präzision des Maurerhandwerkes, präsentiert durch gelungene Verarbeitung der Ziegel in den Kasematten. Seit 1993 engagiert sich die Arbeits- und Schutzgemeinschaft Fort Hahneberg e.V. für die Festungsanlage. Viele Projekte konnten seitdem in ehrenamtlicher Arbeit ausgeführt werden, so wurden Wege durch das Gebäude gesichert, die Haupttoranlage und die Klapphebebrücke wieder hergestellt.  2016 konnte nach acht Jahren wieder die feste Stromversorgung in Betrieb genommen werden.

Wir bieten von 12 bis 16 Uhr stündlich Kurzführungen durch das Fort an. Der Treffpunkt ist am Tor, es können maximal 25 Personen pro Führung dabei sein. Wer eine ausführlichere Führung von 90 Minuten möchte, kann dies um 14 und um 16 Uhr gegen Eintritt tun. In den nun dauerhaft beleuchteten Räumen der Kehlkaserne, in denen sich der Telegrafenraum und das Proviantlager befinden sollten, finden Sie unsere kleine Ausstellung zur Geschichte des Vereins und in Gegenüberstellungen Fotografien Forts der 1940er, 1960er und 1990er Jahre.

Während der Öffnungszeit können Sie außerdem über das rechte Glacis bis zur frei über den Graben schwebenden Aussichtsplattform spazieren.

Wir freuen uns auf Sie.
Weitere Informationen finden Sie auf unter http://www.tag-des-offenen-denkmals.de/.

Aussichtsplattform am rechten Graben

Die Aussichtsplattform oberhalb des rechten Grabens, April 2014

 

Veröffentlicht in Aktuelles, Veranstaltungen Getagged mit: , , , ,