Fledermauszählung

Auch in diesem Winter haben sich wieder einige Fledermäuse im Fort Hahneberg einquartiert. Wir hatten bereits einmal im Beitrag „Fledermäuse im Winter“ berichtet, wo genau sich die Tiere aufhalten und warum.
Jeden Winter wird durch ein Monitoring kontrolliert, ob das geschützte Winterquartier noch besetzt ist. Dazu zählt der Fledermausexperte Carsten Kallasch die Fledermäuse bei uns im Gebäude. Dieses Jahr sind dabei ein paar weniger Tiere als im Vorjahr festgestellt worden. Aber wie auch die Jahre zuvor, die Hälfte der gefundenen Tiere sind Fransenfledermäuse, ein Drittel sind Zwergfledermäuse, nur wenige Wasserfledermäuse und wie sonst auch: eine handvoll Braune Langohren und Große Mausohren. Vermutlich haben sich durch den plötzlichen Frost Anfang Januar viele Tiere ins Innere der Wände und Gewölbe des Gebäudes verzogen, wo sie nicht mehr sichtbar sind. Bis Ende März etwa ruhen die Tiere noch im Winterquartier, bevor sie wieder jede Nacht losziehen, um zu Jagen.
Ab April bieten wir Ihnen wieder Fledermausführungen am letzten Freitag des Monats und – ganz neu in diesem Jahr – auch am jeweils folgenden Sonnabend an. Am 27. August wird es den ganzen Tag ein spannendes Programm rund um die Tiere bei unserem Fledermausfest geben.

Fledermaus im Fort Hahneberg, S. Schwarze Jan.2016Fledermaus im Fort Hahneberg, S. Schwarze Jan.2016

Getagged mit: , , ,