Natürliche Pflegemaßnahmen: Schafe im Fort

Der Schäfer, der die Grünflächen rings um das Fort beweidet, ist nun auch mit seinen Schafen im Fort anzutreffen. Auf natürliche Weise werden nun die Rasenflächen „gemäht“. Besonders der geschützte Trockenrasen bedarf einem Pflegekonzept, welches aus finanziellen und logistischen Gründen schwierig umzusetzen ist. Diese natürliche Beweidung war sowieso geplant gewesen, auch wenn es 1888 nach Vollendung des Baus eh noch keinen elektrischen Rasenmäher gab. Auch in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts wurden die Flächen innerhalb des Forts beweidet. Zu dieser Zeit gab es ausserhalb des Geländes noch eine Schäferei.
Nun kümmern sich diese Schafe wieder um die Gräser, wobei sie natürlich auch Vorlieben haben und selektiv fressen. Die Blätter von den Bäumen und Sträuchern und deren Rinde, frische Gras aber auch das trockene Gras wird verzehrt. Die Schafe sind vermutlich noch etwa eine Woche im Fort und können bestimmt am Wochenende während den Führungen gesichtet werden.

Schafe im Fort Hahneberg, August 2014

Getagged mit: , ,